CLUBRENNEN 2022 - 19. Februar 2022

Im Anschluss an das Schülerskirennen starte der Clubanlass. In diesem Jahr meldeten sich 18 Skiclübler / -innen für das alljährliche Clubrennen an. Bei den Damen absolvierte Tanja Betschart den Kurs am schnellsten. Bei den Herren war es ein enges Duell, welches Marino Betschart zu seinen Gunsten entschied. Nach dem Riesenslalom wurde das Sie & Er Rennen lanciert. Mit 22 Paaren war es in diesem Jahr ein voller Erfolg. Das schnellste Paar war Tanja Betschart und Jonas Ott, mit einer Laufzeit von 47.50. Nachdem alles zusammen geräumt war, wagten sich einige Skiclübler / -innen noch auf die Langlaufstrecke. Es gab nicht viele die auf dem schwierigen Kurs ohne Sturz ins Ziel kamen. Die erste im Ziel war Francine von Euw 3:52.25, da die Damen nur eine Runde absolvieren mussten. Bei den Herren war Marino Betschart der Schnellste mit einer Zeit von 7:21.84. Die Kombination aus dem Riesenslalom und dem Langlauf ergibt den Schneekönig und die Schneekönigin. In diesem Jahr ging dieser Preis an die Geschwister Marino Betschart und Fracine, die beiden wurden vor dem Nachtessen im Berggasthaus Herrenboden gekürt. Nach dem gemütlichen Teil gab es die traditionelle Fakelabfahrt ins Tal. Vielen Dank für's Organisieren und bis zum nächsten Jahr!


Gratulation an alle Teilnehmer! besonders: 
Schneekönigin: Francine von Euw

Schneekönig: Marino Betschart

prev next
prev next
 
prev next

CLUBRENNEN 2021 - ABGESAGT


CLUBRENNEN 2020 - ABGESAGT


CLUBRENNEN 2019

In diesem Jahr konnten wir die Clubanlässe am Nachmittag des 16. Februar 2019 auf der Rennpiste im Hochstuckli durchführen. Das Wetter zeigte sich von der schönsten Seite - es herrschte blauer Himmel und viel Sonnenschein bei warmen neun Grad. 

In diesem Jahr meldeten sich erfreuliche 32 Skiclüber /-innen für das alljährliche Clubrennen an und es gab spannende Zweikämpfe bis zum Schluss. Bei den Damen sicherte sich Tanja Betschart den Sieg mit einer Laufzeit von 51.88. Den Clubmeistertitel bei den Herren 1969-1988 sicherte sich Elmar Lüönd mit der Bestzeit von 49.60. Bei der Kategorie Junioren 1989 - 2002 war Elias Ott mit der Tagesbestzeit von 49.31 unschlagbar. In der 3. Herrenkategorie "Veteranen 1968 und ältere" gewann Urs Kaiser mit einer Zeit von 53.78.

Beim diesjährigen "Sie & Er Rennen" wagten sich 17 Paare auf die Strecke. Am schnellsten kurvten Tanja Betschart und Elias Ott durch die Tore mit einer Zeit von 51.86. Wenig später startete der Clublanglauf auf dem flacheren Teil unterhalb des Herrenboden Skilifts. Die Damen absolvierten zwei Runden die Herren drei. Bei den Damen lief Christine Betschart die schnellste Zeit und bei den Herren durfte sich der Skiclubpräsident, Paul Fässler, als Sieger krönen. 

Durch die Kombination von Clubrennen und Clublanglauf wurde auch dieses Jahr der/die Schneekönig/-in erkoren: 

Schneekönigin: Tanja Betschart       Schneekönig: Elias Ott

Im Anschluss an die Rennen wurde die Rangverkündigung im Restaurant Herrenboden durchgeführt. Danach genoss die ganze Gruppe im gemütlichen Beisammensein ein feines Abendessen. Um ca. 22:00 Uhr begann die alljährliche Fackelabfahrt ins Tal bei sternenklarer Nacht. Die meisten Skiclübler gingen dann zur Feier des Tages in der Lutz-Hüttä "eis go ziä!!!"

prev next

CLUBRENNEN 2018

Die Clubanlässe waren auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Im Anschluss an das Sattler Schülerskirennen starteten die Skiclubmitglieder in das Clubrennen. Bei den Damen konnte Tanja Betschart vor Laura Schuler und Nadia Hürlimann den Clubmeistertitel sichern. Das Duell der Herren ging an Egon Lüönd mit der Bestzeit 53.56.

Beim "Sie & Er Rennen" wagten sich sieben Paare auf die Stecke. Am schnellsten waren Tanja Betschart und Jonas Ott unterwegs.

Im Anschluss fand der Clublanglauf statt. Im Duell der beiden Damen konnte Nadia Hürlimann überzeugen. Bei den Herren waren es insgesamt sieben Teilnehmer (Jahrgang 1951 - 2000), wobei Paul Fässler am schnellsten war. 

Schneekönigin:  Nadia Hürlimann
Schneekönig:     Fässler Paul

prev next

CLUBRENNEN 2017

Am Nachmittag des 4. März 2017 wurden auf dem Hochstuckli die Clubanlässe des SC Hochstuckli-Sattel durchgeführt. Wegen der Föhnlage und dem damit verbundenen Schneemangel musste die Rennstrecke an den Engelstock verlegt werden und die Rennen konnte nur dank dem Einsatz von viel Streusalz stattfinden. Beim Clubrennen im Riesenslalom kämpften gut 25 Skiclübler um den Clubmeister/in Titel. Bei den Damen sicherte sich diese Auszeichnung Tanja Betschart in einer Laufzeit von 23.29. Den Clubmeistertitel bei den Herren sicherte sich wenig überraschend der ex-Weltcup Athlet Vitus Lüönd mit der Bestzeit von 22.48.

Gleich im Anschluss fand das Sie&Er Rennen statt. 12 Paare wagten sich hier auf die Strecke und kämpften um die besten Zeiten. Am schnellsten absolvierten den Kurs Tanja Betschart und Jonas Ott mit einer Zeit von 23.64. Damit holten sich die Clubmeisterin und der in der Clubmeisterschaft hinter Vitus Lüönd Zweitplatzierte den Sieg im Sie & Er Rennen.

prev next